Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar Wohnungsnot

Höchste Zeit zum Handeln

Man ist erstaunt, dass der ehemalige GWG-Chef Karl-Heinz Walter nicht von einer Reutlinger Wohnungsnot sprechen will. 1400 Interessenten stehen allein auf der Warteliste der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft. Wer einmal versucht hat, hier eine erschwingliche Wohnung zu finden, weiß, wie schwierig das ist. Und die GWG kann nur begrenzt neue Häuser bauen.

02.08.2014
  • Matthias Reichert

Deren kaufmännischer Geschäftsführer Ralf Güthert verwies beim Reutlinger Wohnraum-Podium auf die Schwierigkeit, günstige Grundstücke zu finden. Zudem seien die Baukosten extrem gestiegen. Und dann werde die Bürgerbeteiligung bei Neubauten immer aufwendiger. Da sei die CO2-Neutralität schon ein Luxusthema.Natürlich durfte die Debatte über eine Mietpreis-Bremse nicht fehlen. Bei Mieterwechseln geb...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball