Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rückkehr in Wolfsburg?

Hoffenheims Hübner kann hoffen

Benjamin Hübner steht bei 1899 Hoffenheim nach fast viermonatiger Verletzungspause eventuell vor der Rückkehr.

06.12.2018

Von dpa

Benjamin Hübner, Fußballspieler, lächelt beim Fototermin TSG 1899 Hoffenheim für die Saison 2018/19. Foto: Uwe Anspach/Archiv dpa

Sinsheim. «Es ist im Bereich des Möglichen, dass er am Wochenende spielt», sagte Trainer Julian Nagelsmann zwei Tage vor der Partie beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Der Innenverteidiger könne mit seiner «absoluten Gier» eine Komponente ins Spiel bringen, die den Nordbadenern manchmal fehle. Hübner ist nach einer im Sommer-Trainingslager erlittenen Gehirnerschütterung mehr als vier Monate ausgefallen.

Defensivspieler Havard Nordtveit wird wegen eines Ödems im Mittelfußknochen hingegen weiterhin fehlen, sagte Nagelsmann. Mittelfeldakteur Dennis Geiger soll nach achtmonatiger Pause zunächst noch einmal in der U23 in der Regionalliga spielen. Fraglich ist der Einsatz von Abwehrspieler Kevin Akpoguma wegen Rückenproblemen.

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg sei die Partie in Wolfsburg für den Tabellensechsten Hoffenheim auch tabellarisch interessant, meinte Nagelsmann. Es wäre ratsam, gegen den VfL zu gewinnen, um den Abstand auf den Tabellenachten auf sechs Punkte zu erhöhen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2018, 14:16 Uhr
Aktualisiert:
6. Dezember 2018, 14:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Dezember 2018, 14:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen