Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bosch will die Steinkühler-Pause abschaffen

Hohe Produktivität

Bosch will die Steinkühler-Pause abschaffen. In unserem Artikel vom 12. Juli nehmen sowohl der Betriebsratsvorsitzende als auch der IG-Metall-Sekretär Stellung.

20.07.2012

Ihr Bericht über Bosch in Reutlingen liest sich wie eine Presseerklärung der Firma. Die journalistische Ausgewogenheit kommt zu kurz. Denn die Arbeitnehmerseite kommt kaum zu Wort. So entsteht ein schiefes Bild. Gemäß Fachleuten dienen die Akkordpausen der Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Zumal die Arbeit bei Bosch härter, stressiger und belastender geworden ist.

Dennoch hat die Belegschaft bisher eine hohe Produktivität, Ausbringung und Qualität erreicht. So lohnt sich für Bosch die Bezahlung dieser fünf Minuten Pause pro Stunde auch weiterhin. Dies sind weniger als ein Prozent der Produktkosten. Maschinenpark, Energie, Bauten usw. verschlingen den Großteil.

Was die Firmenvertreter geflissentlich verschweigen: Eine Beendigung der Pausenbezahlung würde uns in Reutlingen Hunderte von Arbeitsplätzen kosten. Fortsetzung ihres jahrelangen Crash-Kurses: Personal in der Fertigung abbauen, Trennungsgespräche führen, mit betriebsbedingten Kündigungen drohen, kaum Azubis übernehmen wollen. Ergebnis: Leistungsverdichtung, Überalterung, Motivationsverlust. Wie bei Porsche gilt für Bosch: Wäre die Bezahlung der „Steinkühler-Pause“ tatsächlich wettbewerbsfeindlich, woher kamen dann die vielen Aufträge und satten Gewinne der letzten Jahre?

Statt am Personal sparen, lieber in Zukunftsprodukte und hohe Qualität investieren! Mit chinesischen Löhnen können und wollen wir eh nicht konkurrieren. Lernt lieber von Robert Bosch: „Ich habe viel Geld, weil ich gute Löhne zahle“ und „Ich verliere lieber Geld als Vertrauen.“

Albert Kunze, Arbeiter, Vertrauensmann, Betriebsrat bei Bosch, Hechingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball