Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
S21

Hohe Zuverlässigkeit

Das festgefahrene Mobilitätsprojekt Stuttgart 21: „Prioritäten setzen: Zuverlässigkeit statt Maximalgeschwindigkeit“, wird hier von der Bahn gefordert.

22.09.2010

Als passionierter Bahnfahrer komme ich zwar gerne schnell am Ziel an, auch ein gewisser Komfort sollte sein, aber noch wichtiger ist mir die Verlässlichkeit der Verbindungen. Was nützt mir ein schneller Zug, wenn ich mich bei wichtigen Terminen nicht auf die angegebene Ankunftszeit verlassen kann und ich somit eine frühere Verbindung nutzen muss? Eine sehr hohe Zuverlässigkeit ist also das Ziel aus Sicht des zahlenden Fahrgasts.

Zur Erhöhung der Geschwindigkeit kann die Bahn jede Menge Geld auch ohne S 21 investieren: Zweigleisigen Ausbau von IC-Strecken wie Stuttgart-Nürnberg und Stuttgart-Zürich, mit funktionierenden Neigetechnik-Zügen „geneigt“ von Sigmaringen durch die Kurven der Alb nach TÜ/RT/Stgt brausen statt wie seit längerem „aufrecht“ und langsamer zu fahren, die verlotternden Gleise renovieren und damit die Langsamfahrstellen beseitigen (dann geht's auch wieder nach München um 20 Minuten schneller).

Und ein bissle mehr Komfort darf auch sein: Ersatz von schuckeligen alten Wagen ohne Klimatisierung, die, wären sie ein Auto, ein H-Kennzeichen tragen müssten, so wie sie auf der Strecke Stuttgart-Tübingen eingesetzt sind. Auch funktionierende WCs und Türen wären schön, die Klimatisierung in den Wagen sollte endlich regelgerecht funktionieren.

Und schaut man auf den Flugverkehr: Im Flugplan der Lufthansa von Stuttgart nach Frankfurt beträgt der Zeitpuffer circa 20 Minuten (= 100 Prozent der Flugzeit!), damit die Anschlüsse besser erreicht werden. Das stört niemanden, und Stuttgart ist deshalb auch nicht vom Rest der Welt abgehängt!

Reiner Laue, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball