Horb/Region · Verkehr

Hohenbergtrasse zügig angehen

Der Regionalverband setzt sich beim Regierungspräsidium für eine beschleunigte Planung ein.

17.12.2019

Von fux

Bei der Versammlung des Regionalverbands Nordschwarzwald in der vergangenen Woche standen Bundesfernstraßenmaßnahmen, speziell die Ortsumfahrung Horb-Hohenberg zur Debatte. Den Delegierten lagen Stellungnahmen des Planungsreferats zu Verkehrsfolgen der Horber Neckartal-Hochbrücke vor. Nach einer bis 2030 reichenden Prognose des Referats werde sich die Verkehrslast am Knotenpunkt B32/B28 (vormals ...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
17.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 50sec
zuletzt aktualisiert: 17.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen