Digitales

Horber Projektwoche „Mediendiät“ erfolgreich

Wo endet die Gewohnheit, wo beginnt die Sucht? Horber Schülerinnen und Schüler loteten es eine Woche lang aus.

24.05.2022

Von NC

Erfolgreiche Woche der Mediendiät Bild: Stadt Horb

Erfolgreiche Woche der Mediendiät Bild: Stadt Horb

Fast 240 Schülerinnen und Schüler aus zehn Schulklassen der Jahrgangsstufe 6 aller weiterführenden Schulen in Horb haben sich an der Projektwoche „Mediendiät“ des Jugendreferats Horb beteiligt. Das bedeutete für alle, eine Woche lang das eigene Verhalten im Umgang mit Medien zu reflektieren und eine gesunde Balance zwischen Alltag und Medienkonsum zu finden.

Die Woche startete mit einem interaktiven Vortrag „mein Smartphone und ich“ des Medienpädagogen Fabian Sauer von Handysektor für alle Schulklassen in der Hohenberghalle.

Fabian Sauer klärte dutzende Fragen mit den Schülerinnen und Schüler, wie „Warum nutzen wir gerne Medien?“ und „Können Medien süchtig machen, oder spricht mein Verhalten dafür, dass ich abhängig bin?“ Außerdem thematisierte er die Selbstdarstellung im Internet, speziell in sozialen Netzwerken, Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte sowie die Vorbildfunktion sogenannter Influencerinnen und Influencer. Abschließend bat er die Schülerinnen und Schüler, die eigene Mediennutzung zu reflektieren und die Challenge zu starten, eine Woche auf Medien zu verzichten.

Um diese Challenge einfacher zu gestalten, bot das Jugendreferat jeden Tag den Schülerinnen und Schülern nach dem Unterricht ein vielfältiges Programm an. Mit dem freien Eintritt für das Neckarbad Horb während der gesamten Projektwoche, den Sand.storys mit Natalia Lesetschko, der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Horb, Kickboxen mit Vadim Feger, beim Open House im Marmorwerk und beim Tanzworkshop der Tanzschule Gayer hatten die Teilnehmenden viel Spaß beim Ausprobieren.

Zum Artikel

Erstellt:
24.05.2022, 13:55 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 43sec
zuletzt aktualisiert: 24.05.2022, 13:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen