Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Unglück in Nigeria

Hunderte Tote beim Einsturz einer Kirche

Im Süden Nigerias sind mehr als 200 Menschen während eines Festgottesdienstes getötet worden.

12.12.2016
  • DPA

Abuja. Der Einsturz einer Großkirche in Uyo im Süden Nigerias hat mindestens 200 Gottesdienstbesucher getötet. Das Gebäude der Reigners Bible Church war am Samstag vollbesetzt gewesen, weil die Gemeinde einen Festgottesdienst zur Ordination des Bischofs Akan Weeks feierte.

Rund 30 Minuten nach Beginn des Gottesdienstes ist zunächst das Dach eingestürzt, berichteten Augenzeugen. Dann fiel das Gebäude zusammen. „Es gab ein Geräusch, das sich anhörte wie Regen“, sagte Ime Umanna. „Ich dachte anfangs, es sei von den riesigen Lautsprechern gekommen. Während sich die Leute fragten, was passierte, fiel das ganze Gebäude zusammen.“

„Das schwere Metall, das für das Kirchendach benutzt wurde, fiel mit Wucht auf die Menschen und zerquetschte viele“, sagte Umanna, eine Studentin. Sie selbst hatte Glück im Unglück: „Ich war nahe am Seiteneingang und konnte schnell raus.“

Der Journalist Okon Ukpong, der den Einsturz miterlebt hat, berichtete, dass dutzende Menschen unter den Trümmern eingeklemmt waren. Viele seien gestorben, bevor Helfer den Unglücksort erreicht hätten. Die Zahl der Toten stieg von Minute zu Minute. „Es war in der Tat ein schwarzer Samstag für uns hier.“

Der Kirchenneubau war für mehrere tausend Menschen ausgelegt. Er war noch im Bau. Was das Unglück ausgelöst hat, war zunächst unbekannt.

Unter den Gottesdienstbesuchern war auch der Gouverneur der Provinz Akwa Ibom, Udom Emmanuel. Er kam mit dem Schrecken davon und ordnete an, die Verantwortlichen für den Bau sollten vorläufig festgenommen werden. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball