Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ausstellung

Hurm im Gespräch mit Kälberer

Das Kunstmuseum Albstadt zeigt noch bis 9. September in Ebingen „Karl Hurms phantastische Alb-Sichten“.

09.08.2018
  • Reinhard Seidel

Der renommierte Künstler lebt seit 1930 in Weildorf, einem Stadtteil von Haigerloch. Von vielen Stellen seiner Heimat aus hat der frühere Gemüsehändler einen freien Blick auf die Kette der Albhöhen. Oft leuchten diese graubläulich, im Winter, wenn in Weildorf die Wiesen noch erdgrün sind, schneeweiß. Dominiert werden die Höhenrücken vom Zollerberg, der kürzlich im Psychothriller „A cure for Welln...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball