Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Huzenbach zerlegt Salzstetten mit 7:3
Brust raus bei der SG Ahldorf/Mühlen: Sven Saile (links) war Emin Tule (SG Empfingen) einen Schritt voraus und legte den Siegtreffer auf. Bild: Ulmer
Fußball-Bezirksliga

Huzenbach zerlegt Salzstetten mit 7:3

Auf dem kleinen Kunstrasen kamen die Salzstetter beim Tabellenvorletzten unter die Räder. Dornhans Angreifer Julian Haas trifft beim klaren Sieg über Göttelfingen dreifach.

03.04.2017
  • Florian Dürr

SV Huzenbach – SF Salzstetten 7:3 (4:0). Nachdem die Salzstetter am vergangenen Spieltag mit dem 2:1-Sieg über Wittendorf für die Überraschung des Spieltags sorgten, sind sie nun auch wieder Teil einer Überraschung, dieses Mal allerdings als Verlierer. Von Beginn an machten die Huzenbacher Druck auf das Salzstetter Tor und nutzten ihre Torchancen effektiv. Kevin Benz nutzte einen zu kurzen Rückpass der Salzstetter Abwehr und traf acht Minuten nach dem Anpfiff zur Führung. Nur zwei Minuten später verwandelte Marc Günter einen Strafstoß zum 2:0, ehe Stürmer Sören Fleig mit seinen beiden Treffern (22., 36.) noch vor der Halbzeitpause auf 4:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aber noch einmal zurück ins Spiel und Daniel Eitel (48.) und Ahmet Kaya (49.) verkürzten auf 2:4 aus Salzstetter Sicht. Direkt im Gegenzug bauten die Gastgeber durch die Tore von Michael Günter (51.) und Fleig (53.) die Führung auf 6:2 aus. In der Schlussphase sorgte Mario Kreidler mit seinem Tor (75.) noch für Ergebniskosmetik und Huzenbachs Marc Günter setzte den 7:3-Schlusspunkt (80.).

TSF Dornhan – FC Göttelfingen 7:1 (1:0). Auch in Dornhan kamen die Zuschauer auf ihre Kosten, besonders in der zweiten Hälfte der Partie sahen sie ein wahres Torfestival. Dornhans Angreifer Julian Haas machte in der 19. Minute den Anfang und erzielte die Führung für die Gastgeber. Nach der Halbzeitpause machte Haas da weiter, wo er in Durchgang eins aufgehört hatte: Er erhöhte innerhalb von vier Minuten (52., 56.) auf 3:0 für seine Mannschaft und machte damit seinen Hattrick perfekt. In der 71. Minute baute Simon Minet mit einem Schuss aus 20 Metern die Führung auf 4:0 aus. Zwei Minuten danach erzielte Daniel Graf den 1:4-Anschlusstreffer für die Göttelfinger. Doch kurz darauf kamen die Dornhaner durch Konter vor das Tor der Gäste und Sascha Grözinger (80.) und Spielertrainer Timo Rath (81.) erhöhten auf 6:1. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff setzte Simon Minet mit seinem zweiten Treffer den 7:1-Schlusspunkt.

SG Vöhringen – SV Gündringen 0:3 (0:2). In einem Spiel, in dem sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe zeigten, nutzten die Gündringer ihre Chancen besser und gewannen so am Ende mit 3:0. Schon fünf Minuten nach dem Anpfiff tauchte Gündringens Lukas Carl vor dem Vöhringer Tor auf, lüpfte den Ball über den Keeper – 1:0 für die Gäste. Die Vöhringer haderten hingegen mit ihrer schlechten Chancenverwertung und bekamen den Ball nicht über die Linie. So schaffte es Kapitän Benjamin Hauser sogar aus einem Meter den Ball über das gegnerische Tor zu setzen. In der 35. Minute verwandelte Manuel Teufel einen fragwürdigen Strafstoß sicher zum 2:0 für die Gäste. Vier Minuten später dann der nächste Rückschlag für die Vöhringer: Deniz Dursun wurde vom jungen Schiedsrichter wegen angeblicher Beleidigung mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. In Überzahl gaben die Gündringer das Spiel nicht mehr aus der Hand und machten durch Teufels Treffer zum 3:0 (50.) alles klar.

SV Oberiflingen – SV Vollmaringen 1:3 (0:0). Die Oberiflinger machten zu Beginn „richtig Betrieb“, wie es Pressesprecher Timo Dietrich formulierte. Patrick Möhrle erzielte dann in der 47. Minute den Führungstreffer für die Gastgeber. Möhrle erkämpfte sich kurz vor dem Strafraum den Ball, umspielte den Torhüter und schloss aus elf Metern Entfernung erfolgreich ab. In der 60. Minute hatten die Gastgeber die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch der Schiedsrichter entschied bei einem Foul an Tobias Wulzinger im Vollmaringer Strafraum auf weiterspielen. „Eigentlich ein eindeutiger Elfmeter“, behauptete Dietrich. Vollmaringens Martin Illiger drehte die Partie daraufhin zu Gunsten der Gäste. Mit einem Volleyschuss aus zehn Metern sorgte er erst für den 1:1-Ausgleich (72.), ehe er fünf Minuten vor dem Ende zur Führung der Vollmaringer traf. Illiger profitierte von der weit aufgerückten Oberiflinger Hintermannschaft, lief aus 30 Metern allein auf den Keeper zu und schob kaltschnäuzig ein. In der Nachspielzeit sorgte Andreas Jgnacz mit seinem Treffer für den 3:1-Endstand.

SG Empfingen – SG Ahldorf-Mühlen 0:1 (0:1). „Das war ein höhepunktarmes Spiel“, sagte Empfingens Pressesprecher Frank Schaible. Im Laufe der Partie neutralisierten sich die beiden Teams und die Zuschauer konnten nur wenige Torraumszenen beobachten. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, jedoch gewannen die Gäste mehr Zweikämpfe und drangen das ein oder andere Mal auch in den Empfinger Strafraum ein. Das Tor des Tages erzielte Torjäger Tobias Schmollinger, der von einer Flanke von Sven Saile profitierte und dann nur noch einschieben musste. Die SG Ahldorf-Mühlen stand kompakt und gewann am Ende „etwas glücklich, aber nicht unverdient“, sagte Schaible enttäuscht darüber, dass die Serie ohne Niederlage seines Vereins nun gerissen ist.

SV Wittendorf – SG Hallwangen 5:0 (2:0). Wie erwartet bestimmte der Tabellenführer SV Wittendorf gegen den Letzten SG Hallwangen über die gesamten 90 Minuten die Partie und feierte am Ende einen ungefährdeten 5:0-Pflichtsieg. Sandro Bossert erzielte in der 17. Minute die Führung für die Gastgeber. Nach knapp einer halben Stunde wurde Torjäger Lucas Haug von Radion Eckert bedient, ließ zwei Hallwanger Verteidiger stehen und schob zum 2:0 für seine Mannschaft ein. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Gastgeber weiter und die SG Hallwangen konnte sich im gesamten Spiel nur drei Torchancen herausarbeiten. Lysander Skoda erhöhte in der 54. Minute auf 3:0, ehe Kapitän Christopher Klein nach einem Foul an Henry Seeger per Strafstoß für das 4:0 sorgte. Den 5:0-Schlusspunkt setzte Lucas Haug mit seinem 29. Saisontreffer.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.04.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball