Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
IHK Reutlingen: Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeit bringen
Christian Erbe
„Viel erreicht und doch bleibt viel zu tun“

IHK Reutlingen: Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeit bringen

„In einem Jahr wurde viel erreicht und doch bleibt viel zu tun“, bilanziert IHK-Präsident Christian Erbe die aktuelle Flüchtlingssituation. Er spricht sich dafür aus, mehr Kontakte zwischen Flüchtlingen und Firmen zu ermöglichen.

01.10.2016

Tübingen/Reutlingen.Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres konnte die IHK Reutlingen 20 Lehrverträge mit Staatsangehörigen aus Afghanistan, Irak, Syrien und Gambia verzeichnen. Die Zahl ist noch eher klein und doch ein Erfolg. „Wer eine Ausbildung beginnt, muss einigermaßen ordentlich Deutsch sprechen und schreiben können, sonst klappt es weder in der Schule noch im Betrieb“, so Erbe in einer IHK-...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball