Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fördertöpfe prallvoll

IHK unterstützt innovative Unternehmen

Unternehmen, die Innovationen planen, können mit Zuschüssen rechnen: Die Fördertöpfe des „Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand“ (ZIM) seien noch gut gefüllt, erklärt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Reutlingen.

24.10.2012

Reutlingen. Für Entwicklungsvorhaben in Unternehmen habe sich das ZIM-Programm bewährt, betont die IHK. Eine Vielzahl von Projekten seien zuletzt mit im Schnitt über 100 000 Euro Zuschuss unterstützt worden. In den vergangenen Jahren wurden nach Angaben der IHK jährlich neun Millionen Euro Fördermittel in der Region abgerufen. In diesem Jahr sind es, trotz weiter verbesserten Rahmenbedingungen, erst drei Millionen.

„Es gibt also noch Chancen für unsere Betriebe“, sagt Dr. Stefan Engelhard, Bereichsleiter Innovation und Umwelt bei der IHK. Seit 2009 wurden 286 Maßnahmen aus den drei Landkreisen der Region Neckar-Alb gefördert. Dazu zählen auch Projekte mit und in den Hochschulen sowie neue technische Produkte in Einzelunternehmen oder auch Kooperationen von Betrieben.

Interessierte Unternehmen können sich am heutigen Donnerstag, 25. Oktober, von 9 bis 12 Uhr informieren: Im Rahmen einer Veranstaltung zur neuen EU-Förderung „Horizont 2020“ im IHK-Forum, Hindenburgstraße 54 in Reutlingen, wird auch über das Förderprogramm ZIM gesprochen.

Info: Fragen zum Thema beantwortet Stefan Engelhard, Leiter Bereich Innovation und Umwelt bei der IHK, unter Telefon 0 71 21/20 11 19 oder engelhard@reutlingen.ihk.de per E-Mail

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
24. Oktober 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Oktober 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen