Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Abfall, Wasser, Steuern

IHK vergleicht Gebühren und Abgaben der Region

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) hat die kommunalen Gebühren und Abgaben aller 66 Städte und Gemeinden in der Region Neckar-Alb untersucht.

27.06.2012

Reutlingen. „Wie teuer ist die Region Neckar-Alb?“, hat die IHK ihre Studie getitelt, in der die Kosten für Abfall, Frisch- und Abwasser sowie die Realsteuern verglichen werden. Mit den jetzt vorliegenden Zahlen lassen sich die Belastungen für Haushalte und Betriebe abschätzen und regional einordnen. Die Analyse weise über alle Kategorien hinweg deutliche Preisspannen aus, heißt es in einer Pressemitteilung der IHK. Wenn auch Faktoren wie Siedlungsdichte oder Topografie zu Preisen führen, die oftmals nicht vergleichbar seien, sollen die Zahlen doch anregen, Gemeinden und Wirtschaft ins Gespräch zu bringen.

Kommunale Gebühren und Abgaben würden als Standortfaktoren unterschätzt. „Dabei stufen Firmen die Gewerbe- und Grundsteuern sowie Wasser-, Energie- und Entsorgungskosten in aller Regeln als bedeutend für die Wahl ihres Standortes ein.“ bus

Info: Fragen zur Studie beantwortet Michael Alpert, 07121/ 201-178. Runtergeladen werden kann sie von www.reutlingen.ihk.de/preisvergleich.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball