Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
IN DEN SCHLAGZEILEN · HOLLANDE: Mann der Taten
Schmiedet mit den Mächtigen der Welt an einer Allianz: François Hollande. Foto: dpa

IN DEN SCHLAGZEILEN · HOLLANDE: Mann der Taten

28.11.2015
  • TWO

Es ist schon erstaunlich, welche Wandlung François Hollande in Krisenzeiten durchmacht. Schon nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo im Januar schossen die sonst peinlichen Beliebtheitswerte des französischen Präsidenten nach oben. Und auch jetzt, nach dem Terror vom 13. November, macht Hollande wieder einen deutlichen Sprung in der Wählergunst. Offenbar dankt ihm das Volk seine Entschlossenheit im Kampf gegen den IS.

Auch die internationale Presse erlebte in diesen Tagen einen Mann der Taten. Vier Tage lang beherrschten Treffen Hollandes mit den Mächtigen Europas und der Welt die Schlagzeilen. Montag: Treffen mit David Cameron in Paris. Dienstag: Beratungen mit Barack Obama in Washington. Mittwoch: Arbeitsessen mit Angela Merkel in Paris. Donnerstag: Beratungen mit Wladimir Putin in Moskau. Beharrlich schmiedet Hollande an einer Allianz gegen den IS - und gibt sich als furchtloser Krieger. Dabei gerät beinahe in Vergessenheit, dass er in ruhigeren Zeiten die schlechtesten Umfragewerte in der jüngeren Geschichte Frankreichs aufweist und seine eigentlichen Ziele, etwa Wirtschaftsreformen, bisher alle verfehlt hat. Erst am Donnerstag meldete der Staat 3,6 Millionen Arbeitslose - ein neuer Negativrekord.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.11.2015, 08:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball