Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Konjunktur

IWF sieht Trend zu Abschottung

Der Währungsfonds fürchtet die Folgen des Brexit. Die Wachstumsprognose bleibt aber bei 3,1 Prozent.

05.10.2016
  • afp

Washington. Das britische Votum für den EU-Austritt sowie protektionistische Tendenzen in den USA und Europa bergen nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) erhebliche Risiken für die Weltwirtschaft. Die Brexit-Entscheidung vom Juni bewertet der Fonds in einem in Washington veröffentlichten Konjunkturausblick als Teil einer globalen Bewegung zugunsten wirtschaftlicher Abschottung.

Beim Handel „die Uhr zurückzudrehen“ würde aber „die derzeitige Flaute der Weltwirtschaft nur verstärken und vertiefen“, warnt der IWF. Trotz der Risiken halten die Washingtoner Experten an ihren bisherigen Prognosen für das globale Wachstum fest. Wie bereits in einer vorherigen Schätzung vom Juli sagen sie ein Wachstum der Weltwirtschaft im laufenden Jahr um 3,1 Prozent und im kommenden Jahr um 3,4 Prozent voraus. Für Deutschland erwartet der Fonds ein Wachstum von 1,7 Prozent in diesem Jahr und von 1,4 Prozent im kommenden Jahr, womit die Prognosen um 0,1 beziehungsweise 0,2 Punkte verbessert wurden.

Sechs Jahre nach der Finanzkrise stehe die Konjunktur weiterhin auf schwachen Füßen, was sich in hohen Arbeitslosenzahlen, stagnierenden Löhnen und wirtschaftlichen Ungleichheiten niederschlage. Daraus erwachse die Popularität protektionistischer Programme, wie sich auch im US-Präsidentschaftswahlkampf zeige. Solche Tendenzen könnten Unternehmen dazu veranlassen, sich mit Investitionen zurückzuhalten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.10.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball