Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Paris

Ibrahimovic: Erst Missgeschick, dann Torschütze

Kevin Trapp und Paris St. Germain müssen um den Halbfinal-Einzug in der Champions League zittern. Der deutsche Torwart und EM-Kandidat konnte mit dem französischen Meister im Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse gegen Manchester City daheim lediglich ein 2:2 (1:1) verbuchen und steht damit im Rückspiel am Dienstag beim künftigen Klub von Bayern-Trainer Pep Guardiola mit dem Rücken zur Wand.

07.04.2016
  • SID

Paris. Der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne hatte die Gäste in der 38. Minute in Führung geschossen, PSG-Superstar Zlatan Ibrahimovic gelang der Ausgleich (43.) für die Hausherren. In Hälfte zwei sorgte Adrien Rabiot in der 59. Minute für das verdiente 2:1, ehe Fernandinho (72.) für Manchester traf. In der 14. Minute hätte Paris bereits in Front gehen müssen, doch ausgerechnet Ibrahimovic scheiterte mit einem Foulelfmeter am englischen Nationaltorwart Joe Hart. Bacary Sagna hatte mit einer Attacke gegen David Luiz den Strafstoß verursacht.

Manchester war vor dem Fehlschuss von "Ibrakadabra" überlegen, danach bestimmte aber Paris das Geschehen. Ibrahimovic vergab jedoch eine weitere hundertprozentige Chance, als er allein vor Hart auftauchte, den Ball aber über das Tor beförderte. Auch nach Pause bot sich den Fans eine unterhaltsame Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wobei Paris lange Zeit deutlich mehr vom Spiel hatte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball