Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Matthias Reim sang zum Auftakt der Festspiele im Wasenwald

Im Himmel geht es weiter

Seine Songs sind kantig, persönlich und intim. Das macht ihn authentisch und glaubwürdig. Die Rede ist von Matthias Reim, der am Samstag Hit für Hit, im Naturtheater präsentiert hat.

18.06.2012
  • Joachim Lenk

Reutlingen. „Der Osten gehört mir“, weiß Matthias Reim. Dort spielt der 54-Jährige seine Auftritte mit fünfköpfiger Liveband und vierstimmigem Backgroundchor jeweils vor mehreren Tausend Fans. In Baden-Württemberg ist seine Fangemeinde nicht mehr so groß. Nur 400 kamen am Samstagabend ins Naturtheater. Warum das so ist, kann der Neuschwabe, der seit ein paar Monaten in Radolfzell am Bodensee wohnt, auch nicht beantworten. Sekunden später steht der 54-Jährige in einem weißen T-Shirt auf der Bühne. Die ersten Töne sind kaum verklungen, strömen schon die Fans von ihren Sitzen vor die Bühne.

„Wer war schon einmal auf einem Konzert von mir?“, fragt er in die Runde. Mehr als 200 Hände schnellen nach oben. Er singt von Chaos, der Liebe, dem Leben und Beziehungen. Und alles, was sich daraus entwickeln kann. Mal laut, mal leise, mal rockig, mal ruhig. Die Fans nehmen ihm das ab. Seine Erlebnisse haben Spuren im Gesicht hinterlassen. Im wahrsten Sinn des Wortes. „Im Himmel geht es weiter“, sei seine schönste Ballade, die er je geschrieben habe. Sagt es und stimmt den einfühlsamen Song leise an. Es folgen „Ich liebe dich“, „Träumer“, „Ich hab‘ geträumt von dir“ und „Sowieso“. Die Fans kennen alle Titel in- und auswendig.

Auch den einen, der sich sagenhafte 2,5 Millionen Mal in Deutschland verkauft und sich 16 Wochen lang auf Platz eins der deutschen Singlecharts gehalten hat. „Wollt ihr ihn wirklich noch einmal hören? Wollt ihr wirklich?“, fragt Reim. Und 400 Stimmen grölen ihm ein lautes „Jaaaaa“ entgegen. Und dann endlich kommt der Megahit, auf den die Leute bis ganz zum Schluss des Konzerts ausharren mussten. In einer Fünf-Minuten-Mixversion, featuring Naturtheater Reutlingen Megachor. „Verdammt, ich lieb‘ dich“.

Im Himmel geht es weiter
Matthias Reim nahm sein Publikum am Samstag im Reutlinger Naturtheater rasch für sich ein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball