Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Massiver Engpass in Handwerksberufen

Im Jobmobil auf dem Marktplatz wurde über Stellen informiert

Reutlingen. Mit rund 100 Stellenangeboten im Gepäck machte das „Jobmobil“ des Personaldienstleisters Trenkwalder gestern auf den Marktplatz Station. „Es läuft besser als erwartet“, meinte Matthias Sager, der Leiter der Reutlinger Geschäftsstelle gegen Mittag zufrieden. Die besten Karten einen (neuen) Job in der Region zu finden, haben derzeit Schreiner, Zimmerer und Maler.

16.09.2010

Im handwerklichen Bereich, so Sager, gebe es einen „massiven Engpass“. Die Firmen wenden sich mit ihren Stellengesuchen an den Personaldienstleister, der dann die Bewerber aussucht und vermittelt. Häufig werden die Mitarbeiter zunächst als Zeitarbeiter bei Trenkwalder beschäftigt, spätestens nach sechs Monaten, so Sager, würden sie bei den Firmen direkt angestellt.

Das Spektrum der Interessenten, die sich gestern informierten, reichte von ungelernten Kräften bis hin zu hochqualifizierten Technikern. Nicht alle sind arbeitslos, manche wollen auch ihren Job wechseln, „weil in ihren Firmen nach der Krise weit über 100 Prozent gearbeitet wird, ohne dass es vergütet wird“. uk / Bild: Haas

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
16. September 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. September 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen