Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Warnung bleibt

Im K’furter Baggersee besser noch nicht baden

Obwohl es etwas abgekühlt hat, warnt das Gesundheitsamt nach wie vor die Bürger vor dem Baden im Kirchentellinsfurter Baggersee. Die „Blaualgenblüte“ kann zu Hautreizungen und Übelkeit führen.

17.08.2015
  • Ernst Bauer

Kirchentellinsfurt. Nicht bläulich, sondern grünlich schimmert der See, und das Wasser erscheint undurchdringlich, unergründlich. Für die Tübinger Hygiene-Inspektorin Simone Zimmermann ist dies ein wichtiger Indikator. Sie war gestern Vormittag wieder vor Ort und hat Proben entnommen.

Das Wasser sei „nur unmerklich klarer geworden“, berichtete sie auf unsere Nachfrage hin am Nachmittag – allein schon dem Augenschein nach: Die Sichttiefe liege jetzt bei etwa 30 Zentimeter, vorher lag sie bei 20 Zentimeter. „Sonst sieht man vom Steg aus bis zum Boden runter!“ Die Expertin von der Abteilung Gesundheit beim Landratsamt sah deshalb noch keine Veranlassung, die gelben Warnhinweise auf Schildern und an Bäumen am See wieder abzuhängen: „Die Warnung kann man noch nicht zurücknehmen.“

Seit 7. August wird behördlicherseits davon abgeraten, im Baggersee zu baden – wegen der erhöhten Konzentration von Cyanobakterien, auch Blaualgen genannt. Zimmermann hat gestern zwar keine der typischen Schlieren mehr entdeckt. Aber die weniger bläuliche, als vielmehr starke grünliche Trübung des Wassers war für sie ein sicheres Indiz dafür, dass der Baggersee nach wie vor belastet ist.

„Es sind sowohl Blaualgen noch drin als auch Aphanizomenon species“, hat sie festgestellt – Letzteres eine Unterordnung der Cyanobakterien. „Sie sind deutlich im Mikroskop zu sehen gewesen.“ Die Proben werden wie stets beim Landesgesundheitsamt „bebrütet“. Das dauert ein paar Tage. Unter www.lubw.baden-wuerttemberg.de gibt es laufend aktuelle Infos über alle Badeseen.

Im K’furter Baggersee besser noch nicht baden
Undurchdringlich grün sieht es nicht nur von oben aus; auch aus der Nahsicht ist der Kirchentellinsfurter Baggersee wegen der Blaualgenblüte momentan noch, trotz des Wetterumschwungs, nicht zum Baden zu empfehlen. Luftbild: Grohe

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball