Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Konzert

Im Wechsel zwischen Ost und West

Das „Indira Quartet“ gastierte am Samstag bei „Kultur am Dobel“ mit Lust zum Experiment. Das Ensemble präsentierte Weltmusik und indischen Tanz.

11.06.2018

Von Hannes Kuhnert

In unbekannte, mal zauberhafte, mal aufregende, mal verstörende Klangwelten entführte das „Indira Quartet“ am Samstagabend einen kleinen, aber begeisterungsfähigen Zuhörerkreis bei „Kultur am Dobel“.Die Band aus Stuttgart in der ungewöhnlichen Besetzung von Schlagzeug (Uwe Kühner), Sopran-Saxofon, Bass-Klarinette (Frank Kroll) und elektrischem Cello, das Fried Dähn im Stehen spielte, hat sich der...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Juni 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Juni 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort