Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Digitalisierung

Immer mehr Ältere nutzen Internet

Fast die Hälfte der über 70-Jährigen ist online. Südwesten an der Spitze.

23.01.2019

Von afp/dpa

Berlin. Ältere Menschen in Deutschland entdecken zunehmend das Internet für sich. Dies und die Verbreitung des mobilen Internets sorgen für eine fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft. Das geht aus einer Studie der Initiative D21 hervor. Insgesamt sind 84 Prozent der deutschen Bevölkerung online, das sind drei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Wie die vom Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS durchgeführte Studie belegt, verzeichnen die älteren Generationen einen entscheidenden Anteil an den Steigerungen. Demnach sind heute 79 Prozent der 60- bis 69-Jährigen und 45 Prozent der über 70-Jährigen online. Im digitalen Abseits steht allerdings jeder Fünfte und damit 13 Millionen Menschen.

Baden-Württemberg nimmt bei der Internetnutzung eine Spitzenstellung ein. 87 Prozent der Einwohner nutzen das Netz. Damit liegt der Südwesten gemeinsam mit Hamburg und Schleswig-Holstein bundesweit an der Spitze.

Es gingen zwar mehr Menschen souverän mit der Digitalisierung um, sagte Hannes Schwaderer, Präsident der Initiative D21. Die Grundlagen seien jedoch unterschiedlich verteilt. „Es müssen mehr Anreize geschaffen werden, dass die Digitalisierung nicht an den Menschen mit niedrigerem Bildungsstand und an den ländlichen Regionen vorbeigeht.“ Dies könne am ehesten in den Schulen erfolgen, müsse sich aber im Beruf fortsetzen, sagte Schwaderer.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Januar 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Januar 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort