Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ärger mit der Post

Immer mieser

Zur Verlässlichkeit der Post.

03.11.2014

Die Postgebühren steigen. Darauf ist Verlass. Ansonsten wird die Verlässlichkeit dieses Thurn-und-Taxis- Nachfolgeunternehmens immer mieser. Was in der zurückliegenden Woche mir geschah, übertrifft jedoch all die wundersamen Überraschungen, die mir die Deutsche Post bisher bereitete: Ein großer Brief, eine Dankesgabe enthaltend und mit einer Adresse in Ulm versehen, wird von mir am Postschalter abgegeben.

Ich habe den Brief mit der Liebermann-Sondermarke zu 2,40 Euro frankiert. Es hätten auch 1,45 Euro ausgereicht, wird mir am Schalter gesagt. Gut, der Empfänger ist es mir wert – und außerdem finde ich die Sondermarke hübsch. Der Brief geht so ab – und ich bin gespannt auf die Reaktion des Briefadressaten. Wer beschreibt jedoch meine Verwunderung, als ich am nächsten Tag eben jenem Brief, ungeöffnet, unverändert und auch ohne Angabe von Gründen in meinem eigenen Briefkasten wieder begegne?

Nur eine Kleinigkeit ist anders: Die Liebermann-Sondermarke fehlt und wurde durch eine popelige Schwertlilie zu 1,45 Euro ersetzt. Wenn ich nicht mit irgendwelchen verrückten Halloween-Geistern und auch nicht mit den Kölner Heinzelmännchen rechne, dann bleibt mir nichts übrig, als an ein Wunder bei der Deutschen Post zu glauben. (…)

Dr. Klaus W. Müller, Mössingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball