Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wechselklausel greift

Immobile bleibt in Sevilla

Der Abschied des derzeit verliehenen Ciro Immobile vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist perfekt. Durch seinen fünften Einsatz für den FC Sevilla in der spanischen Liga am vergangenen Sonntag beim 3:2 gegen Real Madrid greift eine im Leihvertrag verankerte Klausel.

12.11.2015

Von SID

Dortmund Der BVB wollte den Wechsel allerdings noch nicht bestätigen. "Zu Vertragsdetails sagen wir nie etwas", so ließen die Dortmunder über ihre Geschäftsstelle verlauten.

Als Ablöse erhält der BVB für den italienischen Nationalstürmer 11 Millionen Euro von Europa-League-Sieger Sevilla. Der BVB hatte Immobile, der im Sommer 2014 für die Ablösesumme von 18 Millionen als Nachfolger von Robert Lewandowski verpflichtet worden war, zu Saisonbeginn nach Sevilla ausgeliehen und dafür Medienberichten zufolge bereits drei Millionen Euro kassiert.

Der 25-Jährige hatte anschließend Kritik an Dortmund und Ex-Trainer Jürgen Klopp geäußert. Die Zeit bei der Borussia bezeichnete Immobile als "verlorenes Jahr". Er habe "keine Hilfe bekommen - weder ich noch meine Familie. Wir haben sehr gelitten."

In Sevilla kommt Immobile neben seinen fünf Ligaspielen auf drei Einsätze in der Champions League und einen im Uefa-Supercup. Beim Sieg gegen Rekordmeister Madrid erzielte er am Sonntag seinen ersten Treffer für die Andalusier.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
12. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen