Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In Wankheim setzt man auf Kurven
Wo heute noch Acker ist, sollen sich bald schön geschwungen die Erschließungsstraßen durchs Neubaugebiet zwischen Wankheim (links im Bild) und dem Gewerbegebiet Helleräcker (rechts oberhalb des Kreisverkehrs) ziehen. Das ist der mehrheitliche Wunsch des Gemeinderats, auch wenn das insgesamt einen Bauplatz im Wert von 100 000 Euro kostet und 75 000 Euro Mehrkosten verursacht. Richtig zu würdigen sind die Kurven dann nur von Flugzeug oder Satellit aus. Archivbild: Grohe
Hinter dem Spital

In Wankheim setzt man auf Kurven

Im Neubaugebiet will der Kusterdinger Gemeinderat geschwungene Straßen – und zahlt dafür drauf.

28.10.2016
  • Mario Beißwenger

Eine leicht schwingende Straßenführung sollen die rund 2,5 Hektar Neubaufläche zwischen Helleräcker und Walbenstraße in Wankheim erschließen. Ein Grund dafür war, dass die Kurven an die Formen im gewachsenen Dorf erinnern. So begründete Ortsvorsteher und FWV-Gemeinderat Michael Gassler den Vorschlag. Sein Kollege Jörg Kautt unterstützte ihn: „Das ist langweilig mit den geraden Dingern.“Das bedeut...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball