Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fels bereitet kein Kopfweh

In Wiesenstetten werden 14 Bauplätze erschlossen / Interessenten können sich melden

Die Gemeinde Empfingen erschließt derzeit weitere 14 Bauplätze im Wiesenstetter Gebiet „Hinter den Gärten III“. Elf davon sind im Besitz der Gemeinde. Interessenten, die im Herbst bauen möchten können sich schon jetzt anmelden.

05.06.2015
  • Reinhard Seidel

Empfingen. Im Baugebiet „Hinter den Gärten III“ entstehen in drei Bauabschnitten insgesamt 60 Bauplätze. Im Mai begann die Firma Schneider aus Gruol mit den Arbeiten. Diese hatte der Gemeinderat nach der Ausschreibung durch das Horber Ingenieurbüro Kronenbitter und die Steg Mitte Februar vergeben.

Damals erklärte Heinz Necker, Chef des Ingenieurbüros, . dass in diesem Gebiet, das durch die Verlängerung der Himmelhalde zur Ringstraße entsteht, unter dem Straßenbelag der Schmutz- und Regenwasserkanal, eine Drainageleitung und die Wasserleitung eingebaut werden. Hinzu kommen die Stromleitungen und der Gehweg. Die Straßenbeleuchtung sollte später beschränkt ausgeschrieben werden. Necker machte deutlich, dass der bisherige Gaslieferant kein Interesse daran habe, die Gasleitung weiterzuführen, da das Unternehmen in Wiesenstetten nur sehr wenig Gas verkauft. Ebenso wollte die Telekom das Gebiet erstmals nur mit einem Kupfer- nicht mit einem Glasfaserkabel versorgen. Bürgermeister Albert Schindler bat Necker, mit beiden Unternehmen zu reden, was die Gasleitung und das Breitbandkabel kosten würden.

Gestern teilte Hauptamtsleiter Theo Walz der SÜDWEST PRESSE mit, dass ein möglicher Baukostenzuschuss für eine Gasleitung am kommenden Dienstag Thema im Gemeinderat sein wird.

Als billigster Bieterin bekam im Februar das Haigerlocher Unternehmen Schneider rund 279 000 Euro für seine Arbeiten. Die Wasserleitung liefert und verlegt die Firma Eger aus Albstadt und erhält dafür gut 20 500 Euro. Die Zahlen lagen deutlich unterm Kostenvoranschlag.

Die SÜDWEST PRESSE informierte sich vor Ort über den Stand der Arbeiten. Speziell der Tiefbau gestaltet sich derzeit recht schwierig. Der Bagger muss kräftig zupacken und eine 1,7 Meter dicke Felsformation durchbrechen.

Waldemar Edelmann von der Firma Schneider betonte aber, dass der Fels keine Überraschung gewesen sei. Man habe damit rechnen müssen. Das Unternehmen habe auch reagiert und einen stärkeren Felsmeißel organisiert.

Derzeit werden die Kanalarbeiten erledigt. Wie erwähnt werden neben einer Drainage in einem Trennsystem Rohre für Schmutz- und Regenwasser eingezogen. Die Leitungen werden auch in die einzelnen Bauplätze bis zu den Kontrollschächten verlegt. In der kommenden Woche wird laut Edelmann sogar schon die Wasserleitung eingezogen.

Zumal die Gemeinde der Firma offiziell bis Ende Oktober ein großes Baufenster eingeräumt hat, ist Edelmann davon überzeugt, den Termin einhalten zu können. „Ich sehe hier keine Gefahr.“

Die Gemeinde hofft, dass sogar schon ab September oder Oktober Wohngebäude aus dem Boden wachsen könnten.

Der Gemeinderat hat am 26. Mai die Bauplatzpreise für die Baugebiete in der Gesamtgemeinde neu festgelegt (sie SÜDWEST PRESSE berichtete), für „Hinter den Gärten III“ beträgt der Bauplatzpreis 115 Euro pro Quadratmeter.

Hauptamtschef Theo Walz weist darauf hin, dass sich Bauplatzinteressenten ab sofort bei der Gemeindeverwaltung melden können. Alle, die ihr Interesse an einem Bauplatz bis zum 30. Juni mitteilen, nehmen – gleichrangig – an der Erstauswahl bei der Bauplatzvergabe teil. Bis zu diesem Stichtag ist das Motto: Wer zuerst kommt, malt zuerst, außer Kraft gesetzt.

Info. Theo Walz ist unter der Rufnummer 0 74 85/ 99 88 15 oder per E-Mail unter Theo.Walz@Empfingen.de zu erreichen. Er gibt auch gerne weitere Informationen und bei ihm sind zudem die detaillierten Planunterlagen erhältlich.

In Wiesenstetten werden 14 Bauplätze erschlossen / Interessenten können sich melden
Zügig schreiten die Erschließungsarbeiten durch die Firma Schneider im Wiesenstetter Baugebiet „Hinter den Gärten III“ in Wiesenstetten voran. Bilder: sei

In Wiesenstetten werden 14 Bauplätze erschlossen / Interessenten können sich melden
Hier wird im Baugebiet „Hinter den Gärten III“ in Wiesenstetten gerade ein Rohr eingebettet. Die helleren, zerklüfteten Teile in der Grabenwand sind der Fels.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball