Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In Wut enthemmt
Foto: swp Foto: swp
Kommentar Lebensqualität

In Wut enthemmt

Der Trend ist erschreckend: Die Hasskriminalität nimmt in Deutschland dramatisch zu. Da wird gehetzt, gehöhnt, geschmäht und beleidigt – wie es unsere Gesellschaft noch vor wenigen Jahren nicht für möglich hielt. Inzwischen scheinen viele Schranken gefallen, die Erziehung, Anstand und Scham einst setzten. Nicht wenige Bürger gebärden sich, als gehöre das Verbreiten von Hass und Bösartigkeit zur unbeschnittenen Freiheit eines Menschen.

26.10.2016
  • ELISABETH ZOLL

Ulm. „Man wird doch wohl noch sagen dürfen“, heißt es mit Bezug auf die Meinungsfreiheit, wenn wieder einmal Unflätigkeiten hinausposaunt wurden. Und das längst nicht mehr nur anonym. Der Hass-Bürger zeigt sich selbstbewusst. Die regelmäßigen Montags-Demonstrationen der vermeintlich Zu-Kurz-Gekommenen haben ihn bestärkt. Sie vermittelten den Eindruck: Es ist das Gros der Bundesbürger, das so denkt wie die in Wut Enthemmten.

Doch das ist nicht der Fall. Auch darauf weist der Bericht der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland. Der Wunsch nach Rücksichtnahme und Toleranz rangiert an vorderster Stelle. Nur können diese Werte heute nicht mehr für selbstverständlich angenommen werden.

Die Politik ist gefordert, verbale und schriftliche Gewalt, ob in sozialen Netzwerken oder in der Realität, strikt zu ahnden. Wenn es sein muss, mit einer Stärkung der Polizei. Hassverbrechen, ob in Wort oder Tat, können Gesellschaft prägen, denn sie verändern die Stimmung im Land. Deshalb müssen Bürger, die Schmähungen verbreiten, strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die Mehrheit der Bürger will „Dunkel-Deutschland“ nicht. Die Analyse ist klar, nötig ist jetzt praktische Politik.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.10.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball