Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Plié und Frappé unterm Bombenhagel

In der Auslage des Tübinger Stadtmuseums ist derzeit eine kleine, feine Ausstellung zum Tanz im Nationalsozialismus zu sehen

Vielleicht erwächst ja eine eigene Ausstellung aus diesem guten Ansatz im Stadtmuseum. Sie würde das komplexe, komplizierte Verhältnis zwischen Tanz und NS-Diktatur eingehender beleuchten. Einen Vorgeschmack gab’s nun mit zwei Zeitzeugen, die in oder nahe Tübingen leben.

15.08.2014
  • Wilhelm Triebold

Tübingen. Ein Mal im Jahr gestaltet das Internationale Zentrum für Tanz (kurz: InzTanz) den Schaukasten am Kornhaus. Dort ist gemeinhin ein „Objekt des Monats“ ausgestellt. Für die beiden Sommermonate August und September widmet sich die Vitrine nun dem Thema „Ballett unterm Hakenkreuz. Tanz in der Zeit des Nationalsozialismus.“Entstanden ist die kleine Schau als Prüf-Modul zweier Auszubildender ...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball