Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zu Besuch bei Hausbesetzern

In der Eisenbahnstraße wärmt weniger die Heizung als die Gemeinschaft

„Jeder Mensch kann reinkommen.“ So sagt Sierra, eine der Besetzerinnen des „temporären Kulturzentrums E 41“. Es ist die jüngste Hausbesetzung Tübingens. Seit Anfang Dezember wird hier zusammen gekocht, Musik gemacht, diskutiert – und gefroren. Das TAGBLATT war auf Hausbesuch in der Eisenbahnstraße 41.

02.01.2015
  • Ulla Steuernagel

Tübingen. Auch an Hausbesetzungen geht die Zeit nicht vorbei. Vor 37 Jahren, als kurz nach dem Auszug der Polizei die Münzgasse 13 besetzt wurde, hieß es so rabiat wie triumphierend: „Die Bullen gehen raus, wir nehmen uns das Haus.“ Diese Hausnahme hat bis heute gehalten. In der Eisenbahnstraße ist das Ende hingegen schon absehbar. Mitte März will die Bahn-Tochter Aurelis das Gebäude abreißen, da...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball