Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In der Medizin einzigartig
Als Zahnmedizinstudent entdeckte Reinert in einem Lehrbuch Fehlbildungen im Gesicht. Und entschied, MKG-Chirurg zu werden. Es folgte ein Medizinstudium, heute leitet er in Tübingen eine ganze Abteilung.Bild: Metz
Gast der Woche: Siegmar Reinert

In der Medizin einzigartig

Der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg Siegmar Reinert spricht über die Alleinstellungsmerkmale seines Fachs, eine Patientin, die er nie vergisst, und das Wegkommen vom stressigen OP-Alltag.

12.11.2016
  • Lorenzo Zimmer

Zum Zahnarzt gehen viele nicht besonders gerne. „Das sind eben manchmal auch wirklich unangenehme Behandlungen“, sagt Siegmar Reinert. Der ärztliche Direktor der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (MKG) an der Uniklinik Tübingen kann deshalb gewisse Ängste nachvollziehen: „Wenn man mal eine schmerzhafte Behandlung durchleben musste, prägt sich das ein.“Doch der Angst kann er als Arzt, aber vor allem a...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball