Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In der Mitte die „Gute Stube“
Mit vereinten Kräften: Viel und lange wurde über die Entwicklung des Rappenareals in Freudenstadt diskutiert. Mit dem offiziellen Spatenstich am Donnerstag wurde nun ein Projekt auf den Weg gebracht, das verschiedene Nutzungsarten vereint. Mit dabei waren Dr. Stephanie Hentschel (Siebte von links), Architekt Matthias Jarcke (Neunter von links) sowie Michael Schneider („Imbro-Immobilien“, Fünfter von rechts) und Dorothea Rau (Vierte von rechts). Bild: Schwarz
Spatenstich

In der Mitte die „Gute Stube“

Der künftige „Rappenpark“ auf dem 11000 Quadratmeter großen Rappenareal in Freudenstadt wurde gestern mit dem Spatenstich auf den Weg gebracht.

02.12.2016
  • Monika Schwarz

Es ist ein wichtiger und lang diskutierter Schritt für die Entwicklung in Freudenstadt, und zumindest das Wetter meinte es gut am Donnerstagnachmittag: Strahlender Sonnenschein begleitete am 1. Dezember den Spatenstich, der den Startschuss zu diesem außergewöhnlichen Projekt gesetzt hat. Ein Vorhaben, das es in dieser Form in Freudenstadt noch nicht gegeben hat.Mit vor Ort war deshalb sowohl Bürg...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball