Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bohrende Blicke vom Baum

In einem Wankheimer Garten wohnen vier junge Waldohren

Wankheim. Für Margret-Rose Merscher ist es „wie ein Lottogewinn“: Seit gut zwei Wochen haben sich vier junge Waldohreulen in ihrem Garten eingenistet. Sie kommen, besser fliegen, jeden Tag bei ihr vorbei und lassen sich bevorzugt auf dem alten Zwetschgenbaum nieder. Alternativ nehmen die Eulen, die für gewöhnlich überwiegend in Nadelwäldern wohnen, auf Kirsche und Apfel Platz.

11.07.2015

Entdeckt hatte Margret-Rose Merscher die neuen Mitbewohner aus einer Ahnung heraus: Sie fühlte sich irgendwie beobachtet, erzählt sie. Dass da im Garten plötzlich „jemand“ war, konnten sie und ihr Mann zunächst kaum erkennen. Die Vögel sind ausgesprochen gut getarnt und sähen aus wie ein Ast. Das schwarzbraun gestrichelte Gefieder auf hellbraunem bis ockergelbem Grund changiert in den Farben der ...

69% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball