Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Immer weiter weg von den Idealen

In seinem neuen Buch sieht Helmut Digel vor allem den Wettkampfsport in einer tiefen Krise

Helmut Digel, Sportsoziologe, ehemaliger Leiter des Tübinger Sportinstituts und Funktionär im nationalen wie internationalen Leichtathletikverband, hat fast alle Illusionen über den Wettkampfsport verloren. Diesen Eindruck jedenfalls vermittelt sein neues Buch „Gefährdeter Sport“.

10.12.2014
  • Bernhard Schmidt

Tübingen. Über 50 Essays auf über 200 Seiten – und als Quintessenz ein vernichtendes Urteil: Digel, acht Jahre Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) und immer noch im Council des Weltverbands IAAF, sieht den Hochleistungssport weltweit in der Krise, hinterfragt seine Legitimation, stellt die öffentliche Förderungswürdigkeit infrage. Für Digel die Ursache allen Übels: Die Kommerzia...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball