Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Industrieverband hofft auf pragmatische Politik nach US-Wahl
Industrieverband hofft auf pragmatische Politik nach US-Wahl. Foto: Daniel Naupold/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Industrieverband hofft auf pragmatische Politik nach US-Wahl

Der Präsident des Landesindustrieverbands hofft nach der US-Wahl auf eine Durchsetzung der wirtschaftsliberalen Kräfte bei den Republikanern.

09.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart.  «Wir können nur hoffen, dass sich die pragmatische Politik durchsetzt trotz der protektionistischen Ankündigungen», sagte Hans-Eberhard Koch am Mittwoch. Die Unsicherheit sei groß und die Risiken hätten sich nach dem Wahlausgang noch vergrößert, sagte Koch. Die Ankündigung Trumps, Freihandel einzuschränken und Importzölle zu erhöhen, seien schädlich für den Welthandel. 

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2016, 10:58 Uhr | geändert: 09.11.2016, 10:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball