Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mannheim

Innenminister wollen gegen Grusel-Clowns durchgreifen

Die Innenminister von Baden-Württemberg und Hessen, Thomas Strobl und Peter Beuth (beide CDU), haben ein rigoroses Durchgreifen gegen Grusel-Clowns angekündigt.

26.10.2016
  • dpa

Mannheim. «Bei diesen angeblichen Clowns verstehen wir überhaupt keinen Spaß. Es ist perfide, eine so nette, freundliche, lustige Figur wie den Clown auf diese Art zu missbrauchen», sagte Strobl dem «Mannheimer Morgen» (Mittwoch).

Sein hessischer Amtskollege Beuth fügte hinzu: «Die hessische Polizei wird derartige Übergriffe nicht tolerieren und strikt dagegen vorgehen.» Wer mit Horror-Masken verkleidet seine Mitmenschen mit gefährlichen Gegenständen bedrohe, gefährde nicht nur die Gesundheit seines Gegenübers, sondern erfülle Straftatbestände von Bedrohung bis hin zur fahrlässigen Körperverletzung.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.10.2016, 07:26 Uhr | geändert: 26.10.2016, 05:40 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball