Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Interesse an Arabisch-Kursen im Südwesten ungleich verteilt
Ein Mann blättert in einem deutsch-arabischen Wörterbuch. Foto: Waltraud Grubitzsch/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Interesse an Arabisch-Kursen im Südwesten ungleich verteilt

Das Interesse an der arabischen Sprache ist im Südwesten sehr ungleich verteilt.

23.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Während Volkshochschulen in Baden-Württemberg steigende Nachfrage registrieren, gibt es an den Schulen so gut wie kein Interesse an Kursen oder Unterricht in der arabischen Sprache. Das teilte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage mit. Neue Fremdsprachenangebote in Schulen seien - anders als etwa in Berlin - daher kein Thema.

Anders sieht es bei der Erwachsenenbildung aus. Nach Angaben des Volkshochschulverbands Baden-Württemberg - er vertritt 172 Einrichtungen - stieg die Zahl der Arabisch-Kurse 2015 um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zahlen für 2016 lägen noch nicht vor, man gehe aber von weiterhin hohem Interesse aus, sagte eine Sprecherin.

Belegt werden die Kurse oft von Ehrenamtlichen und Angestellten, die mit Flüchtlingen aus dem arabischen Sprachraum arbeiten. Es gebe aber auch private Gründe - etwa Interesse an der Kultur oder Freunde, die Arabisch sprechen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.12.2016, 11:13 Uhr | geändert: 23.12.2016, 09:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball