Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Geschmack der Heimat und andere Leckerbissen

Interkulturelle Woche mit Vorträgen, Ausstellungen, Führungen und Festen

Rund um den Globus führt diesmal die Interkulturelle Woche in Tübingen. Sie beginnt am Montag.

24.09.2012
  • Ute Kaiser

Tübingen. „Herzlich willkommen – Wer immer du bist!“ Dieses Motto haben die Organisatoren über die bundesweite Reihe gestellt. Mehr als ein Dutzend Veranstaltungen gibt es in Tübingen bis zur Interkulturellen Messe am Samstag, 29. September, in der Volkshochschule (Katharinenstraße 18). Die städtische Integrationsbeauftragte Susanne Omran wird sie am Montag um 10 Uhr eröffnen. Bis 17 Uhr präsentieren sich dort Vereine und Initiativen an Ständen und mit Beiträgen. Mit dabei ist auch der traditionelle Priester und Schamane Kargo Nyano. Er kommt aus Ghana und wohnt in Kusterdingen.

Den Auftakt macht am Montag um 18 Uhr im Interkulturellen Mehrgenerationenhaus (Mauerstraße 2) ein Vortrag über Essen und Ernährung im Alter. Im Anschluss gibt es Häppchen für alle Gäste.

Ein interkultureller Malworkshop möchte Kinder zu Freunde machen. Er ist am Dienstag, 25. September, 16 Uhr, im „Kunstamt“-Atelier (Doblerstraße 21). „Freundschaft siegt“ heißt das musikalische Begleitprogramm zu einer Ausstellung mit Bildern von Kindern aus fünf europäischen Ländern. Eröffnet wird sie am Freitag, 28. September, um 17 Uhr in der Volkshochschule.

Interkulturelle Begegnungen in der Küche – arabisch, indisch und afrobrasilianisch – bietet die Familien-Bildungsstätte am Dienstag und Mittwoch jeweils ab 19 Uhr und am Donnerstag, 27. September, ab 18.30 Uhr. Details und Anmeldung unter Telefon 93 04 66.

Auch für den Rundgang durch die Stadtbücherei am Mittwoch, 26. September, um 17 Uhr mit Werken in vielen Sprachen ist eine Anmeldung unter Telefon 204 14 28 nötig.

Die Autorin Rosa Ribas ist persönlich da, wenn am Donnerstag, 27. September, um 20 Uhr auf Deutsch und Spanisch aus ihrem Buch „Falsche Freundin“ / „En caída libre“ gelesen wird – in der Buchhandlung Rosalux (Lange Gasse 27).

Musik, Trommeln, Theater, Tanz, Film und Essen bietet das Interkulturelle Fest am Freitag, 28. September. Es beginnt um 17 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Weilheim (Alte Landstraße).

An der Volkshochschule gibt es eine Schreibwerkstatt für Migranten, geleitet von der Tübinger Autorin Eva Christina Zeller. Acht Teilnehmer/innen tragen am Freitag, 28. September, um 20 Uhr im Vorstadttheater (Katharinenstraße 28) ihre Texte vor. Die Lesung hat den Titel „Der Geschmack meiner Heimat“.

Zu einer kulturellen und kulinarischen Reise lädt die ukrainische Gemeinde zusammen mit der Samstagsschule und dem Verein Integramus am Samstag, 29. September. Die Präsentation „Ukraine – der unbekannte Nachbar“ ist von 12 bis 16 Uhr in der Volkshochschule.

Das Werkstadthaus richtet nach der Interkulturellen Messe am Samstag von 18 bis 22 Uhr einen Ghana-Abend aus. In der Aixer Straße 72 – der Bus der Linie 13 hält direkt vor dem Haus – gibt es Essen, Musik aus dem westafrikanischen Land und die Möglichkeit Oware, ein landestypisches Strategiespiel, zu lernen und zu spielen.

Info: Hintergründe zur bundesweiten Interkulturellen Woche bietet die Seite www.interkulturellewoche.de

Interkulturelle Woche mit Vorträgen, Ausstellungen, Führungen und Festen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball