Stuttgart

Internetverkauf gescheitert: Drei Welpen beschlagnahmt

Das Veterinäramt Stuttgart hat drei Welpen beschlagnahmt. Sie hatten keine Gesundheitszeugnis, keine Schutzimpfungen und waren zu jung, um von den Elterntieren getrennt zu werden.

28.04.2022

Von ST

Die Polizei hat drei Welpen, illegal eingeführt, ohne Gesundheitszeugnis oder Schutzimpfungen am Mittwoch, den 27.04, in Stuttgart in Obhut genommen. Die Stuttgarter Hundehändler erwartet ein Bußgeld.

Wie Schuhe oder Handtaschen sollen drei Welpen im Internet zum Kauf angeboten worden seien. Eine Zeugin alamierte die Stuttgarter Polizei und das Veterinäramt, nachdem sie das Inserat entdeckt hatte: Die Hündchen sahen zu jung aus. Denn bei einem legalen Verkauf müssen Hundewelpen mindestens acht Wochen alt sein.

Die Polizei wartete, gemeinsam mit einer Veterinären am Übergabeort in der Wolframstraße in Stuttgart. Die Welpen, die ihnen gebracht wurden, hatten kein Gesundheitszeugnis und waren weder gechippt noch geimpft, nicht einmal gegen Tollwut. Da sie aus Ungarn kamen, wäre entweder die Tollwutimpfung oder eine Quarantäne verpflichtend gewesen. Zuletzt waren die Welpen viel zu jung und wurden zu früh von ihrer Mutter getrennt.

Die Veterinärin beschlagnahmte die Welpen und gab sie in die Obhut eines Stuttgarter Tierheims. Die mutmasslichen Verkäufer, zwei Stuttgarter im Alter von 21 und 36 Jahren, müssen nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.

 



Sie interessieren sich für Verbrechen, wie sie aufgeklärt und bestraft werden? Dann sind sie hier richtig: Auf tagblatt.de/amgericht haben wir unsere Berichterstattung zum Thema gesammelt - über laufende Ermittlungen der Polizei, über Prozesse an den Gerichten in Tübingen, Reutlingen und Rottenburg. Und wir liefern Hintergründe: Über die Arbeit der Polizei und der Strafverfolger der Justiz. Außerdem gibt es den Podcast „Am Gericht“, in dem TAGBLATT-Gerichtsreporter Jonas Bleeser und Online-Redakteur Lorenzo Zimmer über große und kleinere Kriminalfälle aus der Region sprechen. Hören Sie rein!

 






Zum Artikel

Erstellt:
28.04.2022, 16:50 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 33sec
zuletzt aktualisiert: 28.04.2022, 16:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen