Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Peter Ertle stahl sich sein eigenes Fahrrad – und andere Radstories

Irgendwann begann er, Fragen zu stellen

Eine Studienkollegin hatte damals nach dem Besuch der Uni vergessen, dass sie ein Rad dabei hatte und war zu Fuß nach Hause gegangen. Als sie es bemerkte, dachte sie sich nichts dabei, es war ja abgesperrt. Am nächsten Tag war es weg. Ein Freund hat in den neunziger Jahren sein altes, blaues DDR-Fahrrad nach einem Freibadbesuch unabgesperrt stehen lassen und sich noch am selben Nachmittag in der Stadt ein Neues gekauft. Er mochte das alte Rad einfach nicht mehr. Er ließ mit dem Rad sozusagen die gesamte DDR dort stehen.

22.04.2017
  • Peter Ertle

Das Rad, dachte er, werde bald nicht mehr da sein, irgendjemand würde es schon mitnehmen. Er täuschte sich. Er berichtet glaubhaft, dass das blaue Rad noch ein halbes Jahr danach so dastand, wie er es hingestellt hatte. Es verschwand erst, als im Zuge des Freibad-Umbaus die Bagger kamen und mit ihnen neue Fahrradständer.Eine Bekannte — es scheint tatsächlich jeder eine Fahrradgeschichte zu haben ...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball