Rottenburg

Kommentar zur Pränatal-Diagnostik: Ja zum Leben! Aber auch andere Ansichten wertschätzen

Daniela Rinderknecht, Referentin der Diakonie Württemberg, sprach sich beim Eutinger Montagsgebet auf der Ergenzinger Liebfrauenhöhe für das uneingeschränkte Ja zum Leben aus.

07.07.2022

Von Dunja Bernhard

Ihr Thema war der nichtinvasive Pränatal-Test (NIPT), dessen Kosten seit 1. Juli die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen. Mütter können nun, unabhängig von der Dicke ihres Geldbeutels, familiärer Vorbelastung und ungeachtet ihres Alters, das Erbgut ihres Ungeborenen untersuchen lassen – und sich gegebenenfalls für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden. Das ist ein verlockendes Angebot, das,...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
07.07.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 29sec
zuletzt aktualisiert: 07.07.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen