Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Warum in die Ferne schweifen?

Jackie Baumann über Tübingen, Mutter als Trainerin, Vater als Vorbild

Jackie Baumann zählt mit ihren 18 Lenzen schon zu den besten deutschen 400 Hürden-Läuferinnen und sie hat beste Aussichten, sich in Eugene (USA) bei der Jugend-WM erstmals auch mit starker internationaler Konkurrenz zu messen. Die Nachwuchsathletin trägt einen großen Namen, wird von der Mutter trainiert – und ist bekennende Tübingerin.

04.07.2014
  • Bernhard Schmidt

Tübingen. Jackie Baumann ist im gewaltig angewachsenen Kreis der LAV-Top-Athleten die einzige waschechte Tübingerin. Selbst die großen Aushängeschilder des Vereins, Arne Gabius und Gregor Traber, haben Tübingen den Rücken Richtung Landeshauptstadt gekehrt. Doch Baumann bleibt ihren Wurzeln treu. Sie hat im vergangenen Jahr am Uhland-Gymnasium das Abitur gemacht, bei den Sportmedizinern an der Uni...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball