Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neuried

Jäger durchschießt sich auf der Pirsch aus Versehen den Fuß

Bei einem Jagdausflug mit Kollegen hat sich ein Jäger im badischen Neuried (Ortenaukreis) selbst den Fuß durchschossen.

13.11.2015

Von dpa

Neuried. Beim Jagen auf einem Feld unterlief dem 68-Jährigen ein schmerzvolles Missgeschick, teilte die Polizei am Freitag mit. Er schoss sich versehentlich mit dem eigenen Jagdgewehr selbst in den Fuß.

Seine Jagdkollegen hörten den Schuss und den 68-Jährigen schreien, worauf sie ihm zu Hilfe eilten. Der schwer verletzte Jäger wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei prüft nun, ob der Jäger seinen Waffenschein behalten kann oder abgeben muss.

Zum Artikel

Erstellt:
13. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
13. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen