Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Kämpfer

Jafar Fathi ist aus dem Iran geflohen und trainiert nun in Horb Taekwondo

Die Taekwondo-Abteilung des Horber ASV hat jüngst unerwartete Unterstützung bekommen: Jafar Fathi (46), der aus dem Iran nach Deutschland kam, gibt sein Fachwissen als internationaler Taekwondo-Profi an den Nachwuchs weiter.

25.08.2015
  • Michael Bösel

Horb. Schon von Weitem hört man laute Stimmen. Beim Näherkommen lässt sich erkennen, woher die Laute kommen: Eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen in weißen Kampfsport-Anzügen bilden einen Kreis auf dem Gelände des ASV Horb. In ihrer Mitte steht ein Mann. Der Schweiß läuft auf seiner Stirn hinunter, doch er lächelt. Die Anwesenden zwischen zehn und etwa 60 Jahren hören ihm gebannt zu. Der Mann spricht in einer ungewöhnlichen Sprache – eine Mischung aus Deutsch und Englisch – aber voller Enthusiasmus. Es ist Jafar Fathi.

Seit drei Monaten lebt Fathi mit seiner Familie in Deutschland. Aufgewachsen ist er im Westen des Irans.Gerne spricht er über seine große Leidenschaft Taekwondo.

Fathi lebt mit seiner Familie in Oberndorf. Dort erfuhr der studierte Mathematiker Fathi viel Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern. Und eine solche Mitarbeiterin stellte auch den Kontakt zur Taekwondo-Abteilung des ASV Horb her.

Seither trainiert Jafar Fathi, der auch Georgisch, Persisch, Türkisch und Aserbaidschanisch spricht, die Jugendlichen und Erwachsenen in Horb zwei Mal pro Woche. Und wie. Er besitzt den schwarzen Gürtel und hat den 7. Dan, ist ein erfahrener Taekwondo-Trainer und betreibt den Kampfsport schon seit seiner Kindheit. So betreute er beispielsweise auch schon die iranische Nationalmannschaft und wurde mehrfach zu einem der besten Trainer des Landes gewählt. Auch einen eigenen Taekwondo-Club hat er im Iran gegründet.

Seine Familie teilt die Leidenschaft für Taekwondo: Fathis Frau ist ebenfalls Trainerin, hat den 4. Dan, und ist auch Kampfrichterin. Der elfjährige Sohn ist, wie die siebenjährige Tochter, Träger des schwarzen Gürtels für Kinder.

Sollten Jafar Fathi und seine Familie sich dazu entscheiden, hierzubleiben, „dann wäre der ASV Horb auf jeden Fall an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert“ sagt Stephan Hohage, Taekwondo-Abteilungsleiter beim ASV. „Er ist eine echte Koryphäe und wir sind froh, mit ihm Arbeiten zu dürfen.“ Die Hoffnung des Abteilungsleiters ist es , durch ihn wieder attraktiver für Jugendliche zu werden, da momentan hauptsächlich Kinder und Erwachsene Taekwondo im ASV Horb praktizieren.

Auch in Oberndorf plant Fathi einen neuen Taekwondo-Kurs zu starten, da es dort noch kein solches Angebot gibt. Aber auch zu anderen Orten schweifen seine Gedanken. In der Taekwondo-Hochburg Friedrichshafen hofft Jafar Fathi Kontakt zu deutschen Taekwondo-Trainern aufbauen zu können. Dort möchte er tiefer in die deutsche Taekwondo-Landschaft eintauchen und mit deutschen Trainern arbeiten.

Ob er dann auch nach Friedrichshafen ziehen würde, ist offen.

Am Ende der Trainingseinheit zeigt Fathi, wohin er seine Schüler bringen möchte: Ein spektakulärer Sprung-Dreh-Kick, eine philippinische Technik, lässt die Augen der Anwesenden weit aufgehen. Der Knall, den der Aufprall seines Fußes auf dem Trainingsgerät verursacht, in Kombination mit dem Kampfschrei ist auch noch weit entfernt zu hören.

Dann packt Jafar Fathi seinen Rucksack und macht sich auf den Weg nach Oberndorf. Bis er beim nächsten Mal wieder die Begeisterung für seinen Kampfsport mit seinen Schülern teilen kann.

Jafar Fathi ist aus dem Iran geflohen und trainiert nun in Horb Taekwondo
Einst Nationaltrainer im Iran, jetzt beim ASV Horb: Jafar Fathi.

Jafar Fathi ist aus dem Iran geflohen und trainiert nun in Horb Taekwondo
Zeigt dem Horber Taekwondo-Nachwuchs, wie’s geht: Jafar Fathi beim Training auf dem ASV-Gelände.Bilder: Kuball

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball