Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kilchberg

Jagdhund biss Radler in die Wade

Ein 51-jähriger Radfahrer ist am Montag beim Hirschauer Stauwehr von einem Hund gebissen worden.

26.10.2016
  • ST

Der 51-Jahre alter Rottenburger war am Montag mit seinem Rad gegen 16.15 Uhr von Hirschau in Richtung Weilheim unterwegs. Als er den Übergang am Stauwehr überfuhr, kam ihm ein Mann mit Hund entgegen, der ihn darauf aufmerksam machte, dass man den Übergang nicht mit dem Fahrrad befahren darf. Als der Radler den Fußgänger passiert hatte, wurde er von dem Hund in die rechte Wade gebissen.

Der Biss war so tief, dass die Wunde genäht werden musste. Erst später erstattete der 51-Jährige Anzeige bei der Polizei, die den Hundehalter nun sucht. Er soll etwa 60 bis 65 Jahre alt und zirka 1,70 Meter groß sein. Er hat graue Haare und trägt einen grauen Bart. Bekleidet war er mit einer rot-schwarzen Regenjacke. Bei dem Hund soll es sich um einen kniehohen, braun-grauen Jagdhund handeln.

Wer den Mann kennt oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 07071/9728660 bei der Polizei zu melden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.10.2016, 12:47 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball