Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Flüchtlinge

Jahrelanges Versagen

Über eine „Zweite Tür für Einwanderer“ schrieb CDU-Kreisrat Andreas Gammel in seiner „Kreis-Ecke“ am 11. August. Leserbrief-Autor Klaus Stadel kommentierte die Flüchtlingsaufnahme im Rottenburger DHL-Gebäude – und ganz allgemein (13. August).

15.08.2015

Das weltfremde Geschwätz über „Asyltouristen“ (Klaus Stadel) oder Afrikaner, „die auf gepackten Koffern sitzen“ (Dr. Andreas Gammel, CDU), vergisst, dass wir „Einheimische“ nur zufällig hier geboren sind. Und lenkt ab vom Versagen der CDU-SPD-Regierung nicht nur auf EU-Flüchtlingsgipfeln.

Jahrelanges Versagen im sozialen Wohnungsbau, so dass es kein Polster für Notunterkünfte gibt und Rechtsradikale Wohnungssuchende gegen Flüchtlinge aufhetzen. Deshalb fordert der Städtetag ein Sofortprogramm Wohnungsbau für beide Personengruppen. Stuttgarter Versagen bei Landeserstaufnahmestellen, die wie in Heidelberg überfüllt sind: Überall fehlen Personal, Sanitär, Ärzte und Deutschunterricht. Berliner Versagen bei den Kosten für Flüchtlinge: Schäubles schwarze Haushaltsnull verhindert, dass das Bundesamt für Migration die realen Kosten pro Flüchtling statt einer billigen Pauschale zahlt.

Von der Leyen verpulvert bei Militärdrohnen, Sturmgewehr und Truppenflugzeug weitere Milliarden, während Kommunen in die Verschuldung getrieben werden. Wegen dieses vielfachen Versagens ist die Diskussion über „sichere Herkunftsländer“ (Sigmar Gabriel, Kretschmann) Augenwischerei und löst kein Problem.

Warum werden serbische Flüchtlinge in Deutschland zu 0,1 Prozent anerkannt, in Frankreich zu 20 und in der Schweiz zu 37 Prozent? Das ist Willkür und höhlt das Grundrecht auf individuelle Prüfung des Asyls aus. Von den höchsten Steuereinnahmen seit 1949 muss die Bundesregierung Ländern und Kommunen sofort genügend Geld für Wohnungsbau, Flüchtlinge, Kitas und Schulen bereitstellen!

Emanuel Peter, Rottenburg

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball