Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Streitbare Strandbar

Jetzt auch Rechtsstreit um WM-Spiele

Die Betreiber der „Strandbar“ auf dem Neckarparkhaus in Tübingen wollen das Public viewing von Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft mit rechtlichen Mitteln erzwingen.

24.06.2014
  • Gernot Stegert

Tübingen. Oberbürgermeister Boris Palmer hatte sich persönlich dafür eingesetzt, dass die „Strandbar“ von Anfang Juni bis Ende August auf dem obersten Deck des Neckarparkhauses von 11 bis 22 Uhr betrieben werden kann. Nur Fußball darf nicht gezeigt werden. Das wollen die Betreiber nicht hinnehmen und haben nun Rechtsanwälte eingeschaltet.Juristische Mittel als Dank? Inhaber Stanislav Poliakof sag...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball