Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stabwechsel auf dem Campus

Jetzt hat die Reutlinger Hochschule offiziell neuen Präsidenten

Anfang September löste Prof. Hendrik Brumme Prof. Peter S. Niess als Präsident der Reutlinger Hochschule ab. Gestern wurde er in der Aula vor 250 Gästen offiziell in sein Amt eingeführt und sein Vorgänger verabschiedet.

06.10.2012
  • Bernd Ulrich Steinhilber

Reutlingen. Vizepräsident Prof. Harald Dallmann fand im Bild des Staffellaufs die geeignete Metapher für den sich vollziehenden Wechsel auf dem Reutlinger Campus: „Entscheidend ist die Position des Stabes“, stellte er zur Begrüßung fest, womit der Blick auf die Leistung von Peter S. Niess und die Herausforderungen seines Nachfolgers gerichtet war.

Und davon hörten die rund 250 Gäste nicht nur in der Ansprache von Ministerialdirektorin Simone Schwanitz in Fülle. Von Meilensteinen war die Rede, als sie die „beachtliche Erfolgsbilanz“ von Niess vorstellte, dabei besonders auf das unter seiner Ägide entstandene Robert-Bosch-Zentrum für Leistungselektronik und die Internationalität der Hochschule hinwies.

Erfolgreich sei auch Brumme (seit 2004 an der Hochschule) gewesen, indem er unter anderem die Knowledge-Foundation für Weiterbildung angestoßen habe. „Gute Innovationen“, so Schwanitz, seien darauf angewiesen, „in der Praxis zu funktionieren“. Die Landesregierung werde Kooperationen von Wissenschaft und Gesellschaft weiter fördern.

Niess sei es gelungen, stellte Andreas Kurtz für den Hochschulrat fest, die Gräben zwischen der ESB und den technischen Fakultäten zu schließen. Von einem „Glücksfall für die Umsetzung des Bologna-Prozesses“ sprach die Erste Bürgermeisterin Ulrike Hotz in ihrem Grußwort. Niess habe obendrein einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit der Reutlinger Hochschule geleistet. Als „Macher und Mann aus der Wirtschaft“ werde Brumme ein guter Partner der Industrie sein. An Niess gewandt witzelte Prof. Winfried Lieber als Vertreter der Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften: „Redundanzen, im Professoralen oft beobachtbar, waren ihm fremd.“

Der scheidende Präsident erinnerte an die wichtigsten Stationen seiner fünfjährigen Amtszeit und appellierte dann mit einem an Schillers Marquis Posa angelehnten Wort Richtung Schwanitz: „Geben Sie Gestaltungsfreiheit!“ Hinsichtlich der Kompetenzen des proaktiven Handelns und der flexiblen Reaktion unterscheide sich die Leitung einer Hochschule kaum von der eines Unternehmens der freien Wirtschaft. Als Mann aus der Wirtschaft will Brumme die bisherige internationale und interkulturelle Ausbildung um eine fachübergreifenden Lehre und Forschung ergänzen, Betriebswirte, Ingenieure und Designer an einen Tisch holen – „und damit auch neue Lehrformen und Disziplinen“ hervorbringen. Notwendig sei es außerdem, neue Berufsbilder in den technischen Fächern zu schaffen, die vermehrt auch für Frauen attraktiv sind. „Internationalität soll sich weiterentwickeln zur Diversität.“ Nur so könne es gelingen, das exzellente Renommee zu halten.

Jetzt hat die Reutlinger Hochschule offiziell neuen Präsidenten
Nach Prof. Peter S. Niess, 66, (links) leitet jetzt Prof. Hendrik Brumme, 52, die Hochschule. Den Amtswechsel begleitete Ministerialdirektorin Simone Schwanitz.

„Ich bin dann mal weg“, verabschiedete sich Peter S. Niess, nachdem er persönliche Dankesworte an seine Wegbegleiter gerichtet hatte. Bevor er dann aber mal weg war, revanchierten sich seine Vizepräsidenten und zeichneten den Alumni mit der Verdienstmedaille der Hochschule in Gold aus.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.10.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball