Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Jihad als der neue Punk
Anwerbung via Skype: Peter Bocek als Gotteskrieger, Maria Fliri als vermeintlich leichtgläubige Europäerin. Bild: Tonne
Premiere

Jihad als der neue Punk

Was junge Europäerinnen in die Fänge der Islamisten treibt, kann letztlich auch das Theaterstück von Barbara Herold an der Reutlinger Tonne nicht erklären.

15.10.2016
  • Matthias Reichert

Mehrere tausend Europäer/innen sind in den „Heiligen Krieg“ nach Syrien und in den Irak gezogen – darunter 15 Prozent Frauen. Was treibt Letztere in die Fänge selbsternannter Gotteskrieger? Das versucht Barbara Herold in ihrem Stück „Töchter des Jihad“ zu beantworten – und scheitert sehenswert. Bei der Reutlinger Premiere der Koproduktion mit Wien und Vorarlberg waren die Ränge am Donnerstag in d...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball