Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Europa-Wahl aus Tübinger Sicht

Joachim Starbatty zieht ins Europaparlament ein

Der 73-jährige Tübinger Wirtschaftswissenschaftler und Euro-Kritiker Joachim Starbatty zieht aller Voraussicht nach ins Europaparlament ein.

25.05.2014
  • hz

Tübingen. Etwa 6,5 Prozent für die AfD bei der Europawahl 2014 - das bedeutet, dass die Kandidaten bis Listenplatz sechs der „Alternative für Deutschland“ ins Parlament einziehen. Der Tübinger Wirtschaftswissenschaftler und Euro-Kritiker Prof. Joachim Starbatty steht auf Listenplatz fünf der AfD und dürfte somit sein Ticket nach Brüssel sicher haben.

Joachim Starbatty zieht ins Europaparlament ein
Joachim Starbatty

Starbatty feierte am Sonntagabend mit seiner Partei im Berliner Hotel „Maritim pro Arte“. Der 73-Jährige sagte am Telefon, nach dreißig Wahlveranstaltungen mit guter Resonanz, bei denen er im Grund „etwas polemisch gewürzete“ Vorlesungen gehalten habe, sei der Erfolg für ihn nicht überraschend. „Die AfD hat das Zeug zur Volkspartei, weil wir Sachverstand haben und bei uns diskutiert wird. Da haben wir ein großes Potenzial“, so Starbatty.

Der Wirtschaftswissenschaftler will am Montag nach der Bundespressekonferenz nach Tübingen zurückkehren und am Dienstag nach Brüssel fahren. Europa habe ihn schon als Student beschäftigt. „Ich werde jetzt das, wofür ich wissenschaftlich gearbeitet habe, in die politische Praxis umsetzen“, kündigt er an.

Chancen auf ein Mandat konnte sich vor der Wahl auch Wolfgang Wettach, Ortsvorsteher von Bebenhausen, ausrechnen. Doch für den 51-Jährigen hat es nicht gereicht. Er steht auf Platz 16 der Wahlliste der Grünen, die bislang 14 Europaabgeordnete stellten. Mit nur noch gut zehn Prozent der Stimmen bei der Wahl 2014 schaffen es dieses Mal voraussichtlich nur die Top Ten der Grünen-Liste ins Europaparlament. Wettach ist also nicht darunter.

Das Europawahl-Ergebnis (Parteien über 1,0 %) im Landkreis Tübingen (15 von 15 Gemeinden ausgezählt):

  • CDU 31,7 %
  • >>SPD 22,6 %
  • >>GRÜNE 20,4 %
  • >>AfD 7,4 %
  • >>DIE LINKE 6,1 %
  • >>FDP 4,0 %
  • >>PIRATEN 1,5 %
  • >>FREIE WÄHLER 1,3%
  • >>GRÜNE 27,8 %
  • >>SPD 24,5 %
  • >> CDU 22,2 %
  • >>DIE LINKE 8,4 %
  • >> AfD 5,5 %
  • >>FDP 4,2 %
  • >>PIRATEN 2,0 %

Europawahl-Ergebnisse aus dem Landkreis Tübingen

Siehe auch Wähler hielten sich ans bewährte Personal: 52 der 84 Ortschaftsräte wurden in ihren Ämtern bestätigt – und 32 Neulinge dazu gewählt 26.05.2014 Die CDU schafft 40 Prozent: SPD legt bei der Europawahl auf 21,6 Prozent zu / FDP stürzt auf 4,6 Prozent ab 26.05.2014 Gemischte Gefühle auf den Wahlpartys: Linke und FDP hatten mehr Stimmen erhofft / SPD freut sich über Zuwachs / Sorgen bereitet Aufwind für antieuropäische Parteien 26.05.2014 Fünf Sitze für die CDU: Grünalternative sind zweitstärkste Kraft im Wannweiler Gemeinderat 26.05.2014 Starbatty erobert Mandat: Tübinger Ökonom will mit der AfD im Parlament Sachverstand umsetzen 26.05.2014 Kommentar zu den Ergebnissen der EU-Wahl im Wahlkreis Reutlingen: Jetzt ist inhaltliche Abgrenzung gefragt 25.05.2014 FWV mit absoluter Mehrheit: In Dettenhausen bleibt Rainer Wizenmann Stimmenkönig 25.05.2014 Kommentar zu den Ergebnissen der EU-Wahl im Wahlkreis Tübingen: Gewinner Starbatty und grüne Verluste 25.05.2014 Pliezhausen: Die EU-Wahl im Unteramt: AfD zweistellig 25.05.2014 Straßburg : Große Erfolge für Rechtsextreme in Ostfrankreich 25.05.2014 AfD in Mössingen bei 9,4 Prozent: Volksparteien stabilisieren sich an der Steinlach, FDP verliert zweistellig 25.05.2014 Die CDU stabil, die AfD stark: Rottenburg: SPD und Grüne stärker als bei der Bundestagswahl 25.05.2014 Die Ergebnisse der Europawahl im Wahlkreis Tübingen: Linke haben in einigen Gemeinden mehr Stimmen als die FDP 25.05.2014 Die Europa-Wahl aus Tübinger Sicht: Joachim Starbatty zieht ins Europaparlament ein 25.05.2014 Europa als Herzenssache: Auch Kandidaten aus dem Kreis treten am 25. Mai an – obwohl meist ohne Chancen 08.05.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.05.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball