Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Idealismus ist schon nötig

Johannes Rein ist einer von 70 ehrenamtlichen Bewährungshelfern der Region

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit vollzog sich in der Bewährungshilfe in den letzten Jahren ein Wandel: Schon jetzt übersteigt die Zahl der Ehrenamtler die professioneller Helfer. In der Region sind 33 Haupt- und 70 Ehrenamtler als Bewährungshilfe tätig. Einer davon ist Johannes Rein aus Ergenzingen.

30.09.2014
  • Ulrich Eisele

Rottenburg. Seit das Land Baden-Württemberg 2006 die Bewährungshilfe liberalisierte, wird diese von der gemeinnützen Neustart GmbH organisiert. Aktuell stehen 460 hauptamtliche und 640 ehrenamtliche Helfer in deren Dienst. Zusammen betreuen sie rund 6500 Straffällige, deren Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde. Rein rechnerisch kommen somit 65 Klienten auf jeden Helfer. „Als die Bewährungshilfe ...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball