Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Polizei war im Vorfeld nicht informiert

Jugendliche fallen wegen Teenie-Idol in Ohnmacht

Vom Kreischen zum Kreislaufkollaps: Bei einer Autogrammstunde des Pop-Newcomers Lukas Rieger in Ulm sind Dutzende Mädchen in Ohnmacht gefallen.

02.10.2016
  • dpa/lsw

Mehr als 1000 Kinder und Jugendliche warteten am Sonntagnachmittag zunächst in einem Einkaufszentrum auf den Internetstar, wie die Polizei mitteilte. „Dann haben sie hyperventiliert und sind umgefallen, als sie ihn gesehen haben“, berichtete ein Sprecher. Bis zu 30 Jugendliche hätten beim Anblick ihres Idols das Bewusstsein verloren, 18 mussten daraufhin von Notärzten behandelt werden.

 

Eine Glasscheibe ging zu Bruch, zwei Jugendliche zogen sich deshalb Schnittverletzungen zu. Sechs Streifenwagen und zahlreiche Rettungswagen waren vor Ort. Die Veranstaltung wurde umgehend abgebrochen. Lukas Rieger (17) gilt als deutsche Edition von US-Sänger Justin Bieber.

 

Polizei und Rettungskräfte waren laut eines Polizeisprechers im Vorfeld nicht über die Autogrammstunde informiert worden. Die Ermittler prüfen nun, ob die Veranstalter die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten habe.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.10.2016, 18:08 Uhr | geändert: 03.10.2016, 09:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball