Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Abschiedsparty im Tübinger „Zentrum Zoo“

Junge Leute feiern bis in den frühen Morgen

Bier für 1,50 Euro, Musik bis frühmorgens – am Dienstag hat der Tübinger „Zoo“ in der Westbahnhofstraße seine Abschieds-Party gegeben. Junge Leute standen Schlange vor dem Eingang. Von Wehmut, aber auch Erlösung, sprach Pächter Andreas Rauer.

30.08.2012
  • Tobias Zug

Tübingen. Morgens um halb fünf wird’s plötzlich hell im Raum. Die Lichter gehen an – und damit sprichwörtlich auch aus nach 31 Jahren. DJ Seffi legt vor den letzten Verbliebenen noch ein paar Rausschmeißer auf. „Zum Abschluss dachte ich, bringe ich den Andrea Bocelli“, hatte der Discjockey schon vorher gesagt. Ein bärtiger End-Zwanziger wünschte sich kurz vor der Helligkeit noch „Wonderwall“ von Oasis. Sein Wunsch war für den DJ sogleich Befehl. Ansonsten tanzen, fummeln, knutschen am (vorerst?) letzten „Zoo“-Abend recht junge Menschen, viele waren selbst als der Club sein Zehnjähriges feierte noch nicht gezeugt worden. Das Motto des Abends gleicht dem Sommerschlussverkauf: Alles muss raus! Auf der Tafel an der Theke steht mit Kreide geschrieben, „bis 22:22 h“ koste das 0,33-Liter-Bier nur einen Euro. Um 22.23 Uhr steigt der Bierpreis um 50 Prozent. „Das Bier muss weg“, sagt Pächter Andreas Rauer, „deshalb ist es schön, dass so viele Leute gekommen sind.“

Junge Leute feiern bis in den frühen Morgen
Schwofen, schwofen, schwofen: Jugendliche feiern zum (vorerst) letzten Mal im Zentrum „Zoo“. Bild: Faden

Um halb eins stehen noch meterlang hintereinandergereiht jugendliche Menschen vor dem Eingang. Nur stoßweise lässt das Security-Team immer mal wieder ein paar durch. „Einen Meter zurück!“, bittet ein schwarzbekleideter Ordner die drängelnde Menge. „Saufen ist geil“, rufen zwei zurück. „Nachdem es auch noch im Radio kam – was ich selbst nicht gehört habe – hat es wohl bei vielen die Runde gemacht, dass heute die letzte Feier ist“, sagt Rauer. Mit Wehmut sehe er jetzt das Ende zwar, „es ist aber auch eine Erlösung“. Rauer gibt den Club ab, weil er Schwierigkeiten mit dem Verpächter hatte und wegen der anstehenden Gema-Gebühren.

DJ Seffi steht mit Hut vor seiner Anlage auf dem Podest. Seit einem Jahr beschallt er auch den „Zoo“ mit aktuellen Brüllern à la „Tchê tcherere tchê tchê“ oder auch mal Riffs und Songs aus den 80ern. „Da herrscht bei mir absolut Wehmut, dass heute der letzte Abend ist“, sagt DJ Seffi. Was Besonderes oder Spezielles habe er sich für die Schlussfeier nicht ausgedacht – außer Bocellis „Time to say goodbye“ am Ende. Auf der Außenterrasse plaudert die Kirchentellinsfurterin Stefanie Scherffius über ihre Abende im „Zoo“, wo sie im Oktober vergangenen Jahres bis Februar diesen Jahres an der Theke jobbte. Der Mittelaltermarkt, an dem Met ausgeschenkt wurde, sei ihr gut in Erinnerung, auch ihre ersten „Vollräusche“, die sich sich hier abgeholt habe. „Hier wird was fehlen“, sagt die 25-Jährige. Die Musikvielfalt habe ihr immer gefallen. Und: „Es war immer familiär hier, ein Ort, an den immer sehr viele Jugendliche kamen.“

Sonntags und dienstags habe sie hier im „Zoo“ öfter die 80er-Parties besucht, sagt Cheng Lay. Ihr Alter verrät die Tübingerin nicht. Aber die 80er-Songs müssen vor ihrer Zeit produziert worden sein. Um halb vier ist die Tanzfläche im dämpfigen Clubraum immer noch voll. Die Menge tanzt. Das Bier läuft. DJ Seffi könnte auch Walter Scheel und „Hoch auf dem gelben Wagen“ auflegen; das Volk würde wohl ungestört weiter schwofen und feiern. „Ich finde es echt schade, dass jetzt hier Schluss ist“, sagt Cheng Lay. Was gibt’s als Alternative für Tübinger Nacht- und Partygänger? „Für mich kommt nur noch das Epple-Haus in Frage“, sagt Stefanie Scherffius. Vom „Zoo“ bleiben ihr dann nur mehr die Erinnerungen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball